Connected Car

Digitale Transformation- die Ära der Zukunft

Digitale Transformation- die Ära der Zukunft

 

 

Wie wichtig ist die digitale Transformation?

Die digitale Transformation ist unaufhaltsam und verändert die Unternehmen und die Gesellschaft rasant. Durch die digitalen Technologien wie z.B. soziale Medien, Mobility oder Cloud-Computing bietet es für die Unternehmen enorme Chancen und Erfolge. Doch was versteht man überhaupt unter diesem Begriff, wie sieht der ideale digitale Transformationsprozess in Deutschland und Europa aus, wie hat es sich in der Automobilindustrie erweitert?

Unter digitalen Transformation ist die Ausrichtung von Prozessen, Dienstleistungen, Produkten und Geschäftsmodellen an den Bedingungen einer vollständig vernetzten digitalen Welt zu verstehen.“[1]

 

Im engeren Sinne versteht man darunter die sogenannten SMACT- Technologien wie Social, Mobile, Analytics, Cloud und Things- Technologien, die dem Menschen die Nutzung der Digitalisierung vereinfachen. Die digitalen Technologien verändern das Unternehmens-verhalten nachhaltig durch einen schnellen Datenaustausch und haben das Ziel die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.[2]

 

Wie sieht der digitale Transformationsprozess in Deutschland und Europa aus?

 

Laut der Initiative 21 ist die Digitalisierungsgrad in Deutschland 51,3 % aber viele Unternehmen sind der Meinung, dass es sich in fünf Jahren einen extremen Wandel geben wird. Im Gegensatz zu Deutschland sind die europäischen Länder mit 59% ein Schritt vorne und versuchen sich noch mehr zu erweitern. [3]

Die IDC European Software Survey schildert, dass der Digital Disruptor die beste Stufe sei. Dabei befinden sich in Deutschland nur 6 % Digital Disruptor, die immer in einem Wettbewerb im Vordergrund stehen, die Märkte stark beeinflussen und sich als Digital Champion bezeichnen. Dabei ist der Wert der digital Disruptor in Großbritannien mit 14 %, in Spanien mit 18 %, in der Schweiz mit 12 % und in Frankreich mit 8 % leicht höher. Nur Italien liegt mit 4 % unter dem Wert von Deutschland.[4]

Abschließend kann man noch sagen, dass sich in fünf Jahren einen Verlust von etwa 220 Milliarden Euro für Deutschland und 605 Milliarden Euro für Europa entstehen kann, wenn die digitale Transformation nicht eingesetzt wird. [5]

 

Automobilindustrien machen den digitalen Vorsprung

Die Automobilbranche war einer der Industrien, die kritisch mit der Digitalisierung umgegangen ist. Doch die Daimler AG verschließt seine Augen nicht von der digitalen Transformation und macht den Anfang. Der Vorstandvorsitzende der Daimler AG Dieter Zetsche schilderte das folgende Zitat:

„Die Digitalisierung wird weiter Fahrt aufnehmen. Alle großen Trends der Branche werden heute schon durch Digitalisierung getrieben oder treiben sie selbst voran. Wir werden Schritt für Schritt eine neue Innovationskultur bei Daimler etablieren. Nur so können wir die Stärken eines Weltkonzerns noch enger mit den Stärken eines Start-ups verknüpfen“ [6]

 

Dadurch kommt man zum Schluss, dass sich Daimler AG aber auch andere Automobilbranchen den Anfang zur Digitalisierung gemacht haben, obwohl es in dieser Branche schwer ist, eine digitale Entwicklung durchzuführen. 14% der Automobilindustrien sind digital Disruptor d.h. Digital Champion und 17% sind digital Transformer, die auf dem Weg zur höchsten Stufe sind.[7]

Mehr über das Maturity Model der IDC und digitale findet Ihr auf dem folgenden Link.

 

Die Digitalisierung der Wertschöpfungskette wird bis zum Jahr 2020 um etwa 80 % wachsen. Ein wichtiger Punkt sei auch, dass 80 % der neuen Fahrzeuge vernetzt sind und nach ein paar Jahren wird dieser Wert nahezu die 100% erreichen.[8]

Abschließend kann man sagen, dass sich die digitale Transformation in der Zukunft weltweit auf jedes Unternehmen auswirken wird. Es stellt sich jedoch die Frage, welche Unternehmen problemlos damit umgehen und sich durch strategisches Vorgehen einen Wettebersvorteil verschaffen können.

Sümeyye Kilic

Mail: sukilic <sukilic@stud.hs-heilbronn.de>

Quellen

[1] http://www.dmk-ebusiness.de/fileadmin/Bilder/DMK_INNOVATIONS/PDF/dmk_innovations_whitepaper_digitale_transformation_DE_WEB.pdf

[2] Vgl. http://bdi.eu/media/presse/publikationen/information-und telekommunikation/Digitale_Transformation.pdf

[3] Vgl. www.initiatived21.de/wp-content/uploads/2015/10/D21_Digital-Index2015_WEB.pdf

[4] Vgl. http://www.e-3.de/artikel/digitalisieren_sie/

[5] Vgl. http://bdi.eu/media/presse/publikationen/information-und-telekommunikation/Digitale_Transformation.pdf

[6] http://sapassets.edgesuite.net/sapcom/docs/2016/03/76089636-657c-0010-82c7-eda71af511fa.pdf

[7] Vgl. http://luenendonk-shop.de/out/pictures/0/luenendonk_whitepaper_digitalisierung_2015_fl.pdf.

[8] Vgl. www.rolandberger.de/media/pdf/Roland_Berger_Analysen_zur_Studie_Digitale_Transformation_20150317.pdf

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert