Part 1: 6 Schlüssel für B2B-Wachstumsstrategie

Part 1: 6 Schlüssel für B2B-Wachstumsstrategie
Pexels: B2B-Wachstumsstrategie (2020)

Es gibt unzählige Möglichkeiten, B2B-Wachstum zu fördern, aber bei so viel Wettbewerb ist es wichtig, Ihre Bemühungen auf Strategien zu konzentrieren, von denen Sie wissen, dass sie sich auszahlen werden. Dieser Beitrag stellt Ihnen die 6 Schlüssel für eine intelligentere B2B-Wachstumsstrategie dar.

Part 1: 6 Schlüssel für B2B-Wachstumsstrategie
Pexels: 1, 2, 3 (2020)

1. Konzentrieren Sie sich auf Ihr Content-Marketing

B2B-Unternehmen leben von gutem Content-Marketing. Der zuverlässigste Weg, um Menschen bei der Suche nach Ihrem Unternehmen zu helfen, besteht darin, attraktive Inhalte zu erstellen, die auf bestimmte Anforderungen zugeschnitten sind.

Wo soll man anfangen?

Ich liebe die Strategie „Die perfekte Post“. Was ist der einzige Blog-Beitrag, den jeder Interessent lesen sollte, bevor er sich für eine Lösung entscheidet?

Es sollte die häufigsten Probleme Ihrer Kunden beantworten und ihnen beweisen, dass sie Sie in ihrem Leben brauchen. Es ist kein „Verkaufs beleg.“ Sie müssen davon ausgehen, dass sie nicht viel darüber wissen, was Sie tun oder warum sie Sie brauchen. Beginnen Sie also mit der Diagnose ihrer Probleme, besprechen Sie die besten Behandlungsoptionen (Strategien und Techniken – nicht „Kaufen Sie mein Produkt!“) Und geben Sie dem Leser eine klare Methode, um mehr über Ihre Lösung zu erfahren.[1]

2. Machen Sie Ihre besten Inhalte öffentlich

Warum sollten Sie Ihre besten Inhalte veröffentlichen?

  1. SEO ist zu wichtig. Sie benötigen Nutzer, um Ihre Inhalte über Google zu finden. Diese detaillierten, gut recherchierten Artikel sind genau das, wonach sie suchen. Das bedeutet, dass ein Blog-Beitrag oder eine Website-Seite ein viel besserer Ort für Ihre Arbeit von höchster Qualität ist.
  2. Es gibt bereits zu viele E-Books. Niemand möchte sie vollständig lesen. Warum sollten sie dann eine Telefonnummer oder E-Mail-Adresse für das Privileg übergeben?
  3. Private Inhalte sind für Menschen schwieriger zu teilen. Es ist immer wichtig, neue Benutzer auf Ihre Website oder Ihr Blog zu bringen.

Ihre aufregendste und auffälligste Arbeit ist es wert veröffentlicht zu werden.[2]

3. Erstellen Sie Mehrwertinhalte – keine endlosen E-Books

Beispielsweise haben Sie gerade einen unglaublichen ultimativen Leitfaden über Google gefunden, die Theorie gelesen und die Konzepte verstanden. Der nächste Schritt besteht darin, sie in die Tat umzusetzen. Dies ist die Position, in der sich Ihre potenziellen Kunden jetzt befinden. Sie können ihnen mit Arbeitsmappen, Vorlagen und anderen gebrauchsfertigen herunterladbaren Inhalten helfen. Zum Beispiel bei Spendesk ist ein leistungsfähiges Englisch zum Herunterladen eine einfache Checkliste für Finanzteams.

Fazit:

Interessante Mehrwert komprimiert verpackt in einer Story bringt die gewünschte Aufmerksamkeit für Blog-Beiträge. Denken Sie für herunterladbare Inhalte kurz und nützlich.[3]

Wenn das Thema Ihr Interesse geweckt hat, können Sie für die nächsten Keys hier auf diesen folgenden Link drücken.

Quellen

[1] Vgl. Gey, Thomas (2017)

Gey, Thomas: Brand the Future-Systematische Markenentwicklung im B2B, 1. Auflage, Springer Gabler, Wiesbaden, 2017.

[2] Vgl. Siegner, Thomas/ Sulzmeier, Sonja Reaity Bites

Siegner, Thomas/ Sulzmeier, Sonja Reaity Bites – Best Practices&Erfgsfaktren im B2B-Marketing, 1 Aufage, Haufe Gruppe, Freiburg, 2014.

[3] Vgl. Presseermittlung

Presseermittlung: B2B-Wachstumsstrategie, https://docplayer.org/61542229-Pressemitteilung-messekommunikation-im-b2b-bvik-veroeffentlicht-whitepaper-zur-bedeutung-der-messe-im-internationalen-b2b-marketing.html, abgerufen am 22.06.2020.

Bildquelle:

Pexels: The world`s first inclusive free stock photo&video linrary, https://www.pexels.com/de-de/suche/strategie%20/, abgerufen am 22.06.2020.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.